Forschungsergebnisse

Nationale und internationale Studienergebnisse
 
International wird zum Thema Gewalt und Mobbing an Schulen schon sehr lange intensiv geforscht. In Österreich wurde vor allem in den letzten Jahren zahlreiche Studien zu Gewalt und Mobbing durchgeführt. An der Universität Wien durchgeführte Studien beschäftigen sich mit der Forschungslage zu Gewalt und Aggression an Schulen sowie sozialen Beziehungen in multikulturellen Schulklassen. Sowohl in internationalen als auch österreichischen Studien wurde die Bedeutung der Schulklasse als soziale Einheit erforscht. Weitere zentralen Forschungsgebiete sind das Verhalten von LehrerInnen und MitschülerInnen sowie Mobbing mit neuen Medien.

Einen wesentlichen Beitrag für Präventions- und Interventionsprogramme liefert die Forschung hinsichtlich der Gütekriterien von gewaltpräventiven Programmen. Dabei ist der Begriff “evidence based practice” zentral. Darunter werden Programme verstanden, die theoretisch fundiert und gemäß strengen Kriterien wissenschaftlich evaluiert wurden.

Konkrete Studien und umgesetzte Maßnahmen:


Kontakt:
MinR Dr.in Beatrix Haller
Projektleitung
Freyung 1
1014 Wien
Tel: +43 (0)1 53120-2533
Email: beatrix.haller(at)bmbwf.gv.at

QUICKINFOS:

Selbstevaluationsinstrumente für Schulen

Informationen zum Thema Cybermobbing: hier