Vernetzungstreffen 2015

„Professionelles Handeln bei Fällen von (Cyber)bullying, Radikalisierung, und (sexuelle) Gewalt gegen Mädchen und Frauen – gelingende Kooperation von Schule, psychosozialen Unterstützungssystemen und öffentlichen Institutionen“


Am 19. und 20. November 2015 fand das 8. Vernetzungstreffen im Rahmen der nationalen Strategie zur Gewaltprävention an Schulen in Wien statt. Cyber)bullying, Radikalisierung, und (sexuelle) Gewalt gegen Mädchen und Frauen sind die aktuellen Schwerpunktsetzungen bei der Umsetzung der Nationalen Strategie zur Gewaltprävention an Schulen.

Das Rahmenprogramm des Vernetzungstreffens finden Sie hier.

Fotos
Abgebildet ist ein größerer Raum, rechts vier Sitzreihen mit den TeilnehmerInnen, links die Vortragende am Rednerpult, Frau Dr. Beatrix Haller
Abgebildet ist der Referent Prof. Dr. Herbert Scheithauer mit schwarzem Sakko, weißem Hemd hinter dem Rednerpult, vor ihm ein schwarzer Laptop
Abgebildet ist Sektionschef Dr. Kurt Nekula, mit Brille, schwarzem Sakko und weißem Hemd, stehend und lesend vorm Rednerpult
Abgebildet ist Frau Abteilungsleiterin Mag. Roswitha Tschenett in schwarzer Hose und schwarzem Oberteil, schwarz umrandete Brille, stehend und redend mit einem Mikrofon in der Hand. Neben ihr, aber sitzend, vier Personen
Abgebildet ist ein teil des "süßen" Buffets - links eine Menge kleiner Schokoladentörtchen mit einer Schlagobershaube, darauf jeweils eine kandierte Kirsche, rechts im Bild eine Menge kleiner Gläser mit einem Früchtecocktail gefüllt. Die Gläser haben jeweils einen Löffel an der Seite, festgebunden mit einem Gummiring
Abgebildet sind einige Stöße von Broschüren auf einem Pult, deutlich zu sehen ist die Broschüre "Nationale Strategie zur schulischen Gewaltprävention" mit weißer Schrift auf grünem Hintergrund
Abgebildet ist ein größer Raum, rechts drei Sitzreihen mit TeilnehmerInnen, die einem Vortrag eines Referenten lauschen, der im Bild aber nicht zu sehen ist
Abgebildet ist der Referent Dr. Nestor Kapusta (Medizinische Universität Wien), mit schwarzem Sakko und weißem Hemd, der sprechend hinter dem Rednerpult steht. Er trägt außerdem einen rötlichen Bart und eine schmale Brille.
Abgebildet ist der Referent Dr. Nestor Kapusta (dMedizinische Universität Wien), der vor einem Rednerpult steht. Hinter ihm läuft seine Powerpoint-Präsentation. Vor ihm einige Sitzreihen mit TeilnehmerInnen, die ihm zuhören.
Abgebildet sind die drei ReferentInnen Bettina Weidinger, Mag. Wolfgang Kostenwein vom Institut für Sexualpädagogik und Dipl.-Sozpäd. Olaf Kapella vom Österreichischen Institut für Familienforschung). Frau Weidinger und Olaf Kapella halten ein Mikrofon in der Hand. Mag. Kostenwein steht direkt vor dem Rednerpult
Abgebildet sind sechs sitzende Teilnehmerinnen, eine davon hält ein Mikrofon in der Hand und spricht
Abgebildet ist Frau Univ.Prof. Dr. Eva Dreher von der Sigmund Freud Universität Wien, sie trägt einen schwarzen Blazer, darunter ein Oberteil in altrosa. Sie steht vor dem Rednerpult und spricht. Hinter ihr sieht man einen Teil von ihrer Powerpoint-Präsentation an der Wand.
Abgebildet ist der Referent Dr. Thomas Schmidinger von der Universität Wien. Er hat ein schwarzes Sakko an, trägt eine Brille und steht vor dem Rednerpult, die Hände auf diesem aufgestützt. Vor ihm sitzend und zuhörend einige TeilnehmerInnen. Hinter ihm sieht man einen Teil einer Powerpoint-Präsentation an der Wand.
Abgebildet sind ein Teil der TeilnehmerInnen, auf Stühlen sitzend und zuhörend
Abgebildet ist ein größerer beleuchteter Raum - vier Sitzreihen mit Stühlen, auf denen die TeilnehmerInnen sitzen. Davor, mit Mikrofonen in der Hand, die ReferentInnen Olaf Kapella und Bettina Weidinger.
Abgebildet ist Dipl.Sozpäd. Olaf Kapella, der vor dem Rednerpult steht, die Arme auf diesen aufgestützt. Er trägt einen grauen Pullover und darunter ein weißes Hemd.
Abgebildet ist ein beleuchteter Raum mit TeilnehmerInnen, die an kleinen runden Tischen stehen und teilweise essen.
Abgebildet ein Raum, im Hintergrund TeilnehmerInnen, die sich stehend unterhalten. Im Vordergrund auf einem Pult einige Stöße mit verschiedenen Broschüren des Bildungsministeriums
Abgebildet ist Frau Mag. Dr. Rosemarie Felder-Puig vom Ludwig Boltzmann Institut Health Promotion Research. Sie trägt eine schwarze Hose, einen schwarzen Blazer und einen hell gemusterten Schal. Sie steht vor dem Rednerpult, dahinter an der Wand eine Powerpoint-Präsentation
Abgebildet ist ein Raum, mit einer Workshop-Gruppe. Die Tische sind in Form eines Rechteckes angeordnet. Rundherum sitzen TeilnehmerInnen und hören dem Referenten, Fabian Reicher (Back Bone - Mobile Jugendarbeit) zu. Herr Reicher ist schwarz gekleidet. Hinter ihm an der Wand eine Powerpoint-Präsentation. Außerdem ist im Hintergrund eine geschlossene Glastüre zu sehen.
Abgebildet ist der Referent Fabian Reicher (Back Bone - Mobile Jugendarbeit). Er ist schwarz gekleidet. Hinter ihm sieht man, an die Wand projeziert, einen Teil seiner Powerpoint-Präsentation.
Abgebildet ist die Referentin Bettina Weidinger vom Institut für Sexualpädagogik. Sie trägt einen schwarz weiß gemusterten Rock und einen schwarzen Pullover. Sie hält sprechend ein Mikrofon in der Hand.
Abgebildet sind die drei ReferentInnen Bettina Weidinger, Mag. Wolfgang Kostenwein vom Institut für Sexualpädagogik und Dipl.-Sozpäd. Olaf Kapella vom Österreichischen Institut für Familienforschung). Frau Weidinger und Olaf Kapella halten ein Mikrofon in der Hand. Mag. Kostenwein steht direkt vor dem Rednerpult
 

QUICKINFOS:

Selbstevaluationsinstrumente für Schulen

Informationen zum Thema Cybermobbing: hier