Mobile interkulturelle Teams (MIT)

Ziele

• Konstruktive Integration von Flüchtlingskindern an den Österreichischen Schulen;
• Gezielte Unterstützung der Schulen sowie des Lehrpersonals bei der Aufnahme und Integration von Flüchtlingskindern und -jugendlichen in die Schul- und Klassengemeinschaft;
• Beratung der Eltern und Unterstützung des familiären Umfelds der Flüchtlingskinder;
• Prävention von Ausgrenzung und (ethnischen) Konflikten;
• Sicherstellung einer adäquaten (Deutsch-)Förderung für Flüchtlingskinder in den Schulen;
• Unterstützung bzw. Ergänzung der Schulpsychologie sowie anderer schulischer Unterstützungssysteme.

Maßnahmen

• Präventionsarbeit mit den Schüler/innen, psychologische, sozialpädagogische und soziale Einzelfallhilfe sowie Krisenintervention;
• Beratung bzw. sozialarbeiterische und sozialpädagogische Unterstützung von Lehrkräften;
• Unterstützung der Schulleitungen und der Schulaufsicht:
   -  Beratung bei der Gestaltung von Kommunikationsprozessen (z.B. Elternabende, Konferenzen)
   -  Moderation von Konfliktgesprächen
   -  Beratung für und Hilfestellung bei der Installierung von Sprachstartkursen
   -  Kontaktherstellung zu außerschulischen Unterstützungsstrukturen und Hilfsorganisationen
• Regionale Vernetzung aller Stakeholder, Bewusstseinsbildung, Qualitätssicherung;
• Kommunikation mit Flüchtlingsfamilien, Hilfe bei der Gestaltung von Elternabenden, Information von Eltern in Österreich lebender Kinder;
• Anforderungsprofil für Mitarbeiter/innen der mobilen interkulturellen Teams.

Erforderliche Kompetenzen

• Grundberuf aus den Bereichen: Pädagogik, Sozialarbeit, Psychologie;
• Mehrsprachigkeit: Deutsch + Englisch + möglichst eine weitere zielgruppenrelevante Sprache ( z.B. Arabisch, Farsi, Kurdisch, Somali, Türkisch, Französisch);
• Erfahrungen in Teamarbeit, Beratungserfahrung, kommunikative und interkulturelle Kompetenz.

Organisatorische Verankerung

• Zentrale Steuerung durch das BMB, enge Abstimmung mit der Beauftragten der Frau Bundesministerin für Flüchtlingskinder in der Schule und der Organisation von Sprachstartkursen;
• Die mobilen Teams sind der Abt. I/8 Schulpsychologie-Bildungsberatung im BMB unterstellt (Dienstaufsicht) und werden den Beratungsstellen bei den LSR/SSR zugeordnet (Fachaufsicht);
• Die Mitarbeiter/innen der mobilen Teams werden beim Verein ÖZPGS (Österreichisches Zentrum für psychologische Gesundheitsförderung im Schulbereich) angestellt.

Erlass zum Projekt "Mobile Interkulturelle Teams"

Bundeslandspezifische Informationen

Burgenland

Handreichung Mobiles interkulturelles Team Burgenland

Kärnten

Folder Mobile interkulturelle Teams des ÖZPGS

Niederösterreich

 

Oberösterreich

Merkblatt für Lehrer/innen in der Beschulung von Flüchtlingskindern

Salzburg

Handreichung Traumatisierte Flüchtlingskinder und -jugendliche 

Landesschulrat für Salzburg: Mobile interkulturelle Teams

Folder Mobiles interkulturelles Team Salzburg

Steiermark

Folder Mobiles interkulturelles Team Steiermark

Landesschulrat für Steiermark: MIT - Mobile interkulturelle Teams

Tirol

Folder Mobiles interkulturelles Team Tirol

Landesschulrat für Tirol: Flüchtlingskinder und -jugendliche in Schulen  (Informationsmaterial, Kontaktdaten, rechtliche Daten) 

Vorarlberg

Landesschulrat für Vorarlberg: MIT - Mobiles interkulturelles Team

Wien

 

 

SUIZIDPRÄVENTION Austria

SUPRA-Portal: www.suizid-praevention.gv.at