Informationen für den Übertritt nach der Volksschule

Die hier zur Verfügung gestellten Informationen zielen darauf ab, 

  1. den Eltern und Schüler/inne/n Unterstützung für die Laufbahnentscheidung nach der Volksschule zu geben,
  2. sowie die Lehrer/innen bei ihrer diesbezüglichen Beratungsfunktion zu unterstützen.

In der vierten Klasse Volksschule muss die Entscheidung darüber getroffen werden, ob das Kind eine (Neue) Mittelschule oder eine allgemeinbildende höhere Schule (AHS Unterstufe) besucht. Die Aufnahme in die 1. Klasse einer AHS setzt voraus, dass die Beurteilung der vierten Schulstufe oder Volksschule in Deutsch, Lesen, Schreiben sowie Mathematik mit "Sehr gut" oder "Gut" erfolgte; auch mit der Beurteilung "Befriedigend" in diesen Pflichtgegenständen ist eine Aufnahme in die AHS möglich. Dazu muss jedoch die Schulkonferenz der Volksschule feststellen, dass der/die Schüler/in auf Grund der sonstigen Leistungen mit großer Wahrscheinlichkeit den Anforderungen der AHS genügen wird. Kinder, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, haben eine Aufnahmeprüfung an der AHS abzulegen.

Informationen zur (Neuen) Mittelschule

Informationen zur AHS