Universität

Universitätsstudien - Studienarten

Diplomstudien

dienen in erster Linie einer vertieften wissenschaftlichen und künstlerischen Berufsausbildung und dauern in der Regel acht bis elf Semester. Der Abschluss berechtigt zum Erwerb eines Diplomgrades (z.B. Mag., Dipl.-Ing.) (Ausnahme: Das Studium der Medizin kann nur mit dem Doktorat abgeschlossen werden). Ein Diplomstudium besteht in der Regel aus zwei Studienabschnitten, die jeweils mit einer Diplomprüfung abgeschlossen werden. Es gibt Künstlerische Studienrichtungen, Medizinische Studienrichtungen, Naturwissenschaftliche Studienrichtungen, Rechts-, sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Studienrichtungen, Theologische Studienrichtungen.

Die meisten ehemaligen Diplomstudien wurden bereits auf die Studienarchitektur des "Bologna-Systems" mit Bachelor- und darauf aufbauenden Masterstudien umgestellt.

Bachelor- und Masterstudien

In neuen Studienplänen werden die bisherigen Diplomstudien in Bachelorstudien mit einer Studiendauer von 3 Jahren und darauf aufbauende Masterstudien mit einer Studiendauer von 2 Jahren gegliedert. Das Bachelorstudium für sich dient einer wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Berufsausbildung und Qualifizierung. Es wird als europäisches Hochschuldiplom (lt. 89/98 EWG – mindestens dreijährige postsekundäre Berufsausbildung) anerkannt.

Doktoratsstudien

bauen auf Diplom- bzw. Masterstudien an Universitäten und Fachhochschulen auf und dienen hauptsächlich der Weiterentwicklung der Befähigung zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten. Der Abschluss berechtigt zum Erwerb des einschlägigen Doktorgrades bzw. PhD. Die Dauer beträgt in der Regel 3 Jahre.

Umfassende Informationen über das Studium an Österreichs Universitäten
findet man auf der Homepage des BMBWF

Homepage zu Studienmöglichkeiten und entsprechender Detailinformationen in Österreich:
www.studienwahl.at

Studiversum - Plattform des BMBWF

Logo Schulpsychologie

Beratungsstellen finden