PSYCHOSOZIALE BERATUNG

Psychosoziale Beratung an und für Schulen

 

Interdisziplinäre Kommunikation, Kooperation und Koordination


Im österreichischen Schulsystem gibt es gegenwärtig mehrere Berufsgruppen und Funktionen, die Schulen bei der Bewältigung psychologischer, gesundheitlicher und sozialer Herausforderungen unterstützen. Diese decken potentiell ein weites Feld ab, die eingebrachten Kompetenzen ergänzen einander.

Die zentralen bundesweiten Unterstützungssysteme sind zum Teil Lehrer/innen mit Zusatzausbildung wie Schüler- und Bildungsberater/innen, zum anderen Teil Angehörige anderer Professionen wie Schulpsycholog/innen, Schulsozialarbeiter/innen, Jugendcoaches und Schulärzt/innen. Darüber hinaus gibt es noch Unterstützungsangebote für Schulen bei Fragen der Schulentwicklung und der Unterrichtsgestaltung sowie regional oder standortbezogen spezielle zusätzliche Initiativen.

Die Materialiensammlung "Beratung an und für Schulen" informiert über die jeweiligen Angebote, Aufgabenprofile, Kompetenzen und rechtlichen Grundlagen dieser Unterstützungssysteme.

Es ist ein wichtiges strategisches Ziel des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung und in dessen Auftrag speziell der Abteilung Schulpsychologie, Gesundheitsförderung und psychosoziale Unterstützung, Bildungsberatung, die Kommunikation, Kooperation und Koordination dieser Dienste und Angebote zu verbessern. Einige Maßnahmen dazu:

  • Strategie- und Organisationsentwicklungsprozess in der Abteilung Schulpsychologie, Gesundheitsförderung und psychosoziale Unterstützung, Bildungsberatung mit dem Ziel der Weiterentwicklung von interdisziplinären Kooperationen
  • Entwicklungspartnerschaft zur Schulsozialarbeit mit besonderem Fokus auf klare Positionierung und Abstimmung des Angebotes mit bereits vorhandenen Unterstützungssystemen
  • Gemeinsame Fachtagungen und andere Initiativen zur Förderung des interprofessionellen Dialogs der Praktiker/innen
Logo Schulpsychologie

Beratungsstellen finden